Voting

Voting

Was ist dein Thema?

Die folgenden Ideen stammen von diversen Besucher*innen unserer Webseite. Wir haben sie in vier Themen gebündelt und werden darüber mit den Verantwortungsträger*innen das Gespräch suchen.

Um eine starke Aussage machen zu können und mehr Stimmen zu sammeln, möchten wir wissen, welches Thema für dich am wichtigsten ist.

hier voten:

Welches Thema findest du am wichtigsten?

View Results

Oder teile deine Idee:

Die gesammelten Ideen im Überblick

Politik

Plastik und GWÖ

Hier wollen wir wieder mal auf den Zusammenhang zwischen Plastikfasten und der Gemeinwohl-Ökonomie hinweisen. Alle Felder in der Spalte ökologische Nachhaltigkeit der Matrix können mit bewusstem Konsum und Vermeidung von Verpackungsmaterial beantwortet werden....

Kambodscha ist keine Müllhalde

Die Behörden stossen im Hafen Sihanoukville auf 83 mit Plas­tikmüll gefüllte Container. Wie auch andere Staaten Südostasiens will Kambodscha den Abfall zurückschicken. https://der-farang.com/de/pages/kambodscha-ist-keine-muellhalde

Müllberg in Delhi

Was dabei rauskommt, wenn sich eine Regierung für die Deponie-"Lösung" entscheidet:

Sustainable Development Goals 2030

Nehmen Sie die von der Schweiz ratifizierten 17 Ziele der Sustainable Development Goals 2030 (https://www.eda.admin.ch/agenda2030/de/home/agenda-2030/die-17-ziele-fuer-eine-nachhaltige-entwicklung.html) ernst und bewirken Sie dass bei den Forschungsbudgets bei SNF und...

Umsetzung der SDG 2030 auf die Legislaturziele

Parteien: setzen Sie die Umsetzung der SDG 2030 auf ihre Legislaturziele und entwickeln Sie dazu konkrete Pläne, bilden Sie mit zivilgesellschaftlichen Organisationen starke Kooperationen und nutzen Sie alle Möglichkeiten der medialen Präsenz dafür.

Fastfoodanbieter „umerziehen“

Wie wäre es, wenn man mit der eigenen Brotzeitdose oder Teller zum Asiaten geht und sich das Mittagessen abholt - verpackungsfrei und ohne Plastikgabel! Die Flut von Plastikbehältern in so manchen Stadtteilen und Parkanlagen Münchens ist ein Wahnsinn - also ob...

Kehrichtverbrennungsanlgen statt Müll und Plastik im Meer

Bei uns werden Plastikröhrli verboten, obwohl in Europa kaum Plastik ins Meer gelangt. Mein Vorschag: In den Ländern und Regionen wo der Müll und Plastik achtlos in der Umwelt und im Meer entsorgt wird Kehrichtverbrennungsanlagen bauen, Dies wäre nützliche...

Konsument*innen

Plastic in the Ocean

"Change is possible - it starts with us" ist der letzte Satz in diesem Trailer https://aplasticocean.movie/.

Wie viel Plastik in der Umwelt landet

5000 Tonnen Plastik gelangen in der Schweiz jährlich in die Umwelt. Dies zeigt eine Modellrechnung der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa im Auftrag des Bundes. Untersucht wurden dazu die sieben am häufigsten verwendeten Kunststoffe. Ein...

Immer mehr Verschmutzung!

Diese Meldung https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/schweizer-gewaesser-sind-eine-muellhalde/story/23479515 hat uns einmal mehr deutlich gemacht, dass wir 2020 erneut eine Plastikfastenwoche lancieren müssen. Die Schweiz ist da keineswegs mustergültig...

Plastik in 7 Schritten aus dem Leben verbannen

Kunststoff ist oft einfach nur - Müll. Wir verraten hier, wie man ihn schrittweise aus dem Leben verbannen kann. https://www.geo.de/natur/nachhaltigkeit/21031-rtkl-plastikfasten-so-verbannen-sie-plastik-sieben-schritten-aus-ihrem

How Zero Waste Will Change The Future

I know what you're thinking. Here we go again, another group of 'experts' assuming they know all about Zero Waste starting to preach how bad everyone is behaving, while munching on their sandwich packaged in single-use plastic, wearing the clothes they didn't get...

Weniger Abfall und Plastik

Ich blogge zu zero waste und Nachhaltigkeit auf www.madameecolo.com mit vielen Tipps und Erfahrungsberichten. In 5 Monaten haben wir (3 Personen) unseren Restmüll von 65 auf 10 Liter pro Monat reduziert. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Wachstücher

Eine alte Technik: die Wachstücher für stark duftende Lebensmittel wie z.B. Käse. Ich habe sie im Fairshop von Helvetas gefunden, es gibt sie aber auch hier: https://www.waschbaer.ch/shop/bees-wrap-medium-42403. Geschenk mit Füllung bei der nächsten Einladung?

Plastikfasten

- alle Lebensmittel die unnötig verpackt sind, im Regal lassen, egal ob Bio oder nicht. - wenn immer möglich, nur regional und saisonal einkaufen. Wenn möglich auf dem Markt oder sogar direkt ab Hof. Das ist nämlich gar nicht so teuer wie viele immer sagen! -...

Plastikvermeidung

Anstatt Jagd auf Plastikröhrchen zu machen, Kehricht nach Plastikmüll anylysieren. Die Grossmengen bringen es. Plaafikröhrchen werden kaum vorhanden sein. Also, Verpackungsmaterial wenn möglich eliminieren, nach analysierten Grossmengen.

Plastikfasten

Habe mir eine kleinere und einer grössere Glasflasche gekauft, um Hahnenwasser mitzunehmen, beide mit Bayonettverschluss. Die kleinere hat die Grösse für in eine Damenhandtasche. Glasbruch war bisher kein Problem.

Keine Online Bestellungen Zalando, Amazon & Co

Wer auf den Einkauf über Online verzichtet, verzichtet auf sehr viel Plastik!!! Bei Amazon, Zalando, usw. besteht die Verpackung aus einem Großteil an Plastik - neben unsäglich sinnlos verschwendetem Papier. Also Schluß mit Online-Shopping und selbst ins Geschäft...

Kein neues Handy kaufen, wenns alte noch funktioniert

Hallo, ich habe ein uraltes Handy, das noch gut funktioniert; und spare dadurch die stets neuen Trends... Ich habe kein Smartphone, und dadurch mehr Zeit die Umwelt anzuschauen! Man muß nicht jeden Trend mitmachen....

Wiederverwenden

Habe eine Plastikflasche mit Spülmittel, die ich immer wieder auffülle, also keine neue mehr kaufe. Und das Spüli mische ich gleich mit Wasser in der Flasche, so dass die Konzentration geringer ist. Das tut auch dem Geldbeutel gut. 🙂

Der richtige Shopper

Diese schöne Tasche mit der richtigen Beschriftung gibt's bei www.socialfabric.ch. Mitbringsel, Geschenk, gefüllt oder leer, selber immer dabei haben, und erst noch eine tolle Organisation unterstützen.

Plastik-Sammel-Sack

Wusstest Du, dass es einen Sammel-Sack speziell für Plastik gibt? Auf www.sammelsack.ch findest Du alle weiteren Infos. Für das unvermeidliche Plastik eine tolle Alternative zur normalen Abfallverbrennung.

Welche Schule macht mit?

Als Projektwoche. Wenn es jetzt spontan nicht geht: Welche Schule nimmt diese Aktion zum Anlass eine Plastikfastenprojektwoche zu lancieren? Auf diesen Seiten finden sich genügend Inhalte für so eine Woche!

Sich selbst erziehen!

Selbsterziehung durch separates Sammeln von Plastik z.B. im Kuhbag statt im Abfallsack! Alle Gemeinden sollten den Kuhbag einführen!

Sammelsack

Für den Plastik, den wir wohl oder übel weiterhin brauchen, gibts eine grossartige Lösung: den Sammelsack! Infos findet ihr unter: https://www.sammelsack.ch/

Kinderlied: Unsere neue Taktik ist weniger Plastik

Die Kinder von heute sind die Hoffnung von morgen! Wenn das Bewusstsein für das Plastikproblem schon da spielerisch geweckt wird, könnte das dem Wandel enorm beisteuern. Was wäre wenn allgemein in der Schule oder im Kindergarten mehr auf Nachhaltigkeit sensibilisiert...

Bienenwachstücher

Bienenwachstücher bzw. daraus hergestellte Beutel sind eine Alternative zu Frischhaltefolien und Plastikbeuteln. Bienenwachs ist zudem ein natürliches Material, das als Nebenprodukt bei der Imkerei anfällt. Anbieter gib es viele, z.B. https://bienenwachstuch.ch

Achtsamkeit braucht Änderung der Gewohnheiten

Gemeinsam über diese Frage nachdenken: Wie können wir unseren Alltag einrichten, damit genügend Aufmerksamkeit, Kraft und Zeit bleibt um nachhaltig zu konsumieren? Und darüber im Alltag miteinander weiter austauschen, damit neue Gewohnheiten wirklich greifen...

Handel

100% Recycling-PET in der Migros

Zürich - Neu bestehen die bekannten Sirup-Flaschen der Migros aus 100% Recycling-PET. Damit wird erstmals in der Schweiz der Material-Kreislauf bei PET-Flaschen geschlossen. Beim Mineralwasser soll dieses Ziel ebenfalls bis 2025 erreicht werden. Mit dem Einsatz von...

Migros macht Schritte

https://www.bauernzeitung.ch/artikel/migros-setzt-auf-recycling-pet Wir freuen uns auf Weiteres!

Anreize

Setzen Sie sich bei der Politik deutlich ein für entsprechende Anreize (z.B. Steuer-Erleichterungen für Unternehmen, die ihren Abfall messbar reduzieren). Zeigen Sie mit ihren öffentlich bekannten Persönlichkeiten Profil!

Diskussion in Branchenverbänden

Diskutieren Sie in Ihren Branchenverbänden alle Möglichkeiten, die deutliche Reduktion von Verpackungsmaterial oder wenigstens die Verwendung erneuerbarer Materialien umzusetzen. Machen Sie dies zu einem ihrer strategischen Ziele und bieten Sie ihren Mitgliedern...

Unternehmenskultur

Entwickeln Sie ihre eigene Unternehmenskultur in Richtung Gesamtverantwortung. Beispiele dafür sind z.B. Patagonia https://eu.patagonia.com/ch/de/home/ .

Weiterbildung

Entwickeln Sie mit den für ihre Branche relevanten Aus- und Weiterbildungsstätten Module, die Themen wie Ökologie, Abfall, Kreiswirtschaft behandeln, damit ihre Mitarbeitenden ihre Verantwortung erkennen lernen und sich dafür investieren.

Jedes Plastiksäckli nur über Gebühren

Um dem grossen Gebrauch der Plastiksäckli beim Einpacken von Früchten und Gemüse entgegen zu wirken, sollte man die Säckli genau so mit Gebühren belegen, wie jene Säckli, die gebührenpflichtig bei der Kasse aufliegen.

Nachfüllmoglichkeiten

Im Warenhaus Loeb konnte man Reinigungsmittel nachfüllen lassen. Was bei Abwaschmittel funktioniert, liessen sich auch mit Shampoo, Duschgel usw. Umsetzen.

Plastikflaschenverkauf

Bitte Sixpack nur noch mit recyclierbaren Harassen anbisten, anstatt mit Plastikfolie umwickelt!

Zeitschriftenverkauf (Abos)

Bitte anstatt Zeitschriften mit Plastikfolie umwickelt zu versenden, wieder wie früher Papierbanderolen verwenden.

Osterhasen plastikfrei

Ostern steht vor der Tür und überall in den Läden springen uns glänzende Osterhasen ins Auge. Aber, wie das Sprichwort sagt, „nicht alles was glänzt ist Gold“...sondern in diesem Fall die Plastikverpackung rund um die leckere Osterüberraschung. Meine Kinder glauben...

Unverpackt in Grossverteilern

Auch in Grossverteilern gäbe es sehr viel potenzial für unverpackte Lebensmittel, die man selbst abfüllt. Die Politik sollte dies ermöglichen mit Hygieneregeln, die vernünftig sind.

Bewußtheit anregen

Auch in Kaufhäusern oder in sogenannten stylischen Läden und auch in Märkten frage ich nach plastikfreien, und nach fairtrade Produkten. Sogar bei Douglas 🙂 Oft schauen mich die Verkäufer/innen etwas ratlos an, und tun so, als ob sie nichts dazu beitragen könnten,...

Plastikvermeiden

In vielen Supermärkten (in München) sind leider noch sehr wenige Gemüse/Obst-Sorten unverpackt. Ich kaufe die unverpackten bei Angebot und rege regelmäßig an der Kasse an, mehr plastikfrei anzubieten. Das kann dann an die Geschäftsleitung weitergegeben werden und...

10. Tipps von Greenpeace für weniger Plastik

Tipp #8 hat mich besonders überrascht, wusstest Du das bereits? Hier den Link zum Beitrag von Greenpeace: https://www.greenpeace.de/themen/endlager-umwelt/plastikmuell/10-tipps-fuer-weniger-plastik 8. SOGENANNTES „BIOPLASTIK“ VERMEIDEN Bloß nicht täuschen lassen:...

Agari Flaschen

Plastikflaschen brauchen 1000 Jahre bis sie abgebaut sind. Die Öklogische Alternative sind Agari-Plastikflaschen. Sobald keine Flüssigkeit mehr enthalten ist baut sie sich selbst in kürzester Zeit biologisch ab, da sie Aus getrockneten Rotalgen bestehen....

Der plastikfreie Supermarkt

Was unsere Grossverteiler nicht schaffen gibt es in Neuseeland: den plastikfreien Supermarkt. Da wäre doch mal ein Gespräch mit den Chefinnen und Chefen aller grossen Lebensmittel-Unternehmen eine Sache - oder? Link zum...

Medien

Unternehmen in den Medien

Portraitieren Sie regelmässig Unternehmen, Kommunen und Einzelpersonen, die hinsichtlich Konsum allgemein und Verpackung im Speziellen pionierhaft voraus gehen.

Aufklärungsmedium

Nehmen Sie ihre Rolle als Aufklärungsmedium aktiv wahr hinsichtlich der SDG 2030, speziell auch zum Thema Konsum und Verpackung.

Medien

Bringen Sie das Thema Plastik und Verpackung allgemein an prominenter Stelle in ihrem Medium, zeigen Sie die Relevanz für das Zusammenleben auf unserem Planeten regelmässig auf.