Vor einigen Monaten haben wir eine Zahnpaste erfunden, die du nicht in der Tube kaufen musst, sondern die du als Pulver kaufen kannst (einfachweniger.ch/paudi). Es ist der klassische Refillgedanke:

1. Du kaufst einmal einen Spender aus Glas, der beliebig oft wiederverwendet werden kann
2. Die eigentliche Zahnpasta kaufst du als Pulver
3. Zuhause mischst du das Pulver mit Wasser und tada, fertig ist die Zahnpasta

Neben den natürlichen Zutaten, welche wir dafür verwenden sparst du mit diesem Konzept auch Plastikverpackung ein, denn die Pasta braucht mit der Tube ein deutlich aufwändigere Verpackung als ein einfaches Pulver.

Eine einfache Tube wiegt ein paar lächerliche Gramm. Im Verglich mit eine Flugzeug-Start den Kohlekraftwerken oder einer Autofahrt leisten ist zumindest fragwürdig, wieviel denn diese eingesparte Tube Plastik zu einer besseren Zukunft beisteuert. Es ist lediglich einen Tropfen auf dem heissen Stein.

ABER: Es regt zum denken an und ist ein Anfang! Alles fängt irgendwo und mit irgendwas an. Zudem ist es immer einfacher mit dem Zeigefinger auf die Fernreisenden, den Autoverkehr, die Schwerindustrie usw. zu zeigen. À la: So lange die nichts machen, muss ich noch lange nicht. Dabei wäre es ein einfaches, den Standby auszuschalten, eine Tüte zum Einkaufen mitzunehmen, mit dem Velo anstatt dem Auto zu fahren oder eben Zahnpasta als Pulver kaufen. Da wo wir Einfluss haben, müssen wir Einfluss nehmen.

einfachweniger.ch/paudi