Wann: Donnerstag, 2. April 2020, 19:00 bis 21:00
Wo: Atelier 14B der Haupt-Buchhandlung,
Falkenplatz 14B, 3012 Bern (Nähe Bahnhof)

[VERSCHOBEN]

Plastikfreier Konsum

möglich, notwendig, illusorisch?

Ideen und Anregungen für ein nachhaltigeres Konsumverhalten

LASS UNS TEIL DES WANDELS SEIN!

Plastik macht einen grossen Anteil unserer Abfallberge aus. Eine riesige Menge von Konsumgegenständen und Verpackungen sind aus Plastik, weil es viele praktische
Eigenschaften aufweist. Die Nachteile davon kennen wir unterdessen auch.

Wo stehen wir heute auf dem Weg in eine Mehrweg-Konsumgesellschaft? Wie gehen der Detailhandel und Lieferant*innen mit diesem ökologisch problematischen Produkt um und was können Konsument*innen selber tun? – Diese und deine Fragen beantworten unsere spannenden Gäste.

Der Abend ist zugleich Start für die anschliessende PLASTIKFASTEN-Woche, die von der Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz ausgerichtet wird und bei der alle mitmachen können:

www.plastikfasten.ch

Programm:

„Von der Wegwerfgesellschaft zur Mehrweg-Revolution“
Referat von Philipp Rohrer, Kampagnenleiter Einwegverpackungen, Greenpeace Schweiz

Erfahrungsberichte aus der Praxis:

Möglichkeiten und Grenzen im Lebensmittel-Gewerbe:
Daniel König, Geschäftsführer LoLA Lorraineladen, Bern

Nachhaltiges Konsumverhalten im Alltag:
Christine Otis, Familienfrau, Botschafterin Zero Waste Schweiz

Input von Selina Schmid, Koordinatorin GWÖ Regionalgruppe Bern/Biel, zur Gemeinwohl-Ökonomie und zum Projekt PLASTIKFASTEN

Moderation: Natalie Hamela, Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz, Regionalgruppe Bern/Biel

Eine Veranstaltung der Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz (GWÖ), Regionalgruppe Bern/Biel | www.gwoe.ch