Wir erhalten in der Firma unzählige Magazine, die in Folien verpackt sind. Mich persönlich nervt das seit langem und ich schrieb den Firmen auch, meistens kam nie eine Reaktion. Kürzlich bat ich eine Firma uns umgehend vom Verteiler zu löschen, da wir diese Firmen-Magazine in dieser Form nicht mehr wollen. Und siehe da, die Rückmeldung war sehr interessant:

«Das Magazin XYZ wurde in eine Bio-Folie eingeschweisst. Siehe auch Aufdruck auf der Folie.
Die Bio-Folie wird aus Abfällen der Kartoffelindustrie hergestellt und ist mit normalen Grünabfall rezyklierbar.
Auf der Internetseite der Druckerei XYZ gibt es einen Absatz über das Thema Kartoffelschalen-Folie – gänzlich ohne Plastik.»

Somit schaue ich jetzt genau, ob es eine Bio-Folie ist oder nicht.

Nichtsdestotrotz wäre es natürlich viel besser das Magazin unverpackt zu versenden und noch besser auch nachhaltig zu produzieren. Hierzu ein Link zu dieser Diskussion https://www.srf.ch/news/schweiz/magazine-in-plastikfolien-die-kunden-wollen-das-heftli-im-plastik-echt-jetzt